Schlagwort: Garde

Bericht zum 11.11.

Nach einem fantastischen Gardeappell konnten wir am 11.11. wie gewohnt in die Session 2021/2022 starten.

Der Tag begann bei Helmut im Schattodrom. Als Ersatz für unseren Rudi durfte die Tanzgarde sich hinter der Theke verdient machen und das jährliche Wettzapfen durchführen. Bereits im Vorfeld warnte unser Kommandant vor dieser starken Truppe. Und so sorgte sie früh für klare Verhältnisse und konnte den Wettbewerb ums schnelle Bier für sich behaupten.

Im Anschluss zogen wir mit den anderen Karnevalsvereinen durch die Innenstadt und trafen dann am Remigiusplatz auf die Viersener Narren. Trotz der eisigen Temperaturen war der Platz gut gefüllt. Die Wartezeit bis zum Auftritt konnten wir zur Stärkung in Edi Tuschs Hütten nutzen.

Kurz vor dem Morgengrauen war es dann soweit und wir konnten auf die Bühne. Und wieder war es die Tanzgarde, die, wie schon zuvor beim Zapfen, eine grandiose Leistung ablieferte und das Publikum begeisterte.

Unabhängiges Fazit zur noch jungen Session: die Tanzgarde ist obenauf und topfit, egal ob vor oder hinter der Theke. Tanzen Trinken Zapfen – alles auf Champions League Niveau.

Bericht zum Gardeappell 2021/2022

Am vergangenen Sonntag trafen wir uns mit den Senatoren in der Hammer Mühle zum jährlichen Gardeappell: ein Termin, auf den sich unser Kommandant monatelang vorbereitet.

Leider musste Eric in diesem Jahr auf seinen Stellvertreter Dirk, der sich gesundheitsbedingt entschuldigen ließ, verzichten – mehr oder minder vergleichbaren Ersatz fand der Kommandant in einem 50cm großen bemalten Zwerg.

Während die ersten Feldapotheker durch die Reihen gingen wurde fast CO2-neutral die Fahne mit schwungvollen Schritten und unter den Klängen unseres Regimentsmusikzugs auf das Dach der Hammer Mühle getragen. Beobachter sprachen von einem nicht weniger als “epochalem Moment”, als sich die Fahne über den Köpfen der Anwesenden dem Wind hingab.

Neben den mehr als verdienten Beförderungen konnten wir auch unseren Alpenoffizier Rudi wieder in unsere Reihen holen. Die 2 Jahre Auszeit und Ruhe haben ihm sichtlich gut getan. So schlug der Versuch von Leuchte 2, seine Leuchte 1 per Gartenschlauch auszupusten, deutlich fehl.

Unter gönnerhaftem Applaus konnte Deko-Fan Jonny ein neues Wohnzimmer-Accessoire in Empfang nehmen: zum Dank versprach er ein Jagd-Event der Spitzenklasse in seinem Revier austragen zu wollen. Der ausgestopfte Kamerad werde, so Jonny, “das Haus deutlich bereichern”.

Gekrönt wurde der Tag mit einem reichhaltigen Buffet aus der Küche unseres Quartiermeisters Stefan Pauen.

Vielen Dank dem Vorstand für diesen gelungenen Gardeappell!

Dürfen wir vorstellen? Unsere neue Website!

Liebe Freunde der Garde,
Liebe Senatoren,
Liebe Gardisten,

nach viel Arbeit und literweise Cola Zero (nicht als Wx-Getränk) kann ich Euch seit heute auf unserer neuen Website begrüssen.

Moderner, aufgeräumter, mit neuem Inhalt und natürlich responsive!

Seit einigen Jahren verjüngt sich die Prinzengarde und zieht somit auch eine jüngere Fanbasis an. Und so gehen wir parallel auch bei Instagram online.

Die neue Website setzt auf moderne Technologien und versucht den Spagat zwischen ehrenwerten Traditionen und neuen Medien bestmöglich zu unterstützen.

Jahreshauptversammlung und Taufe 2020

Am 22.08.2020 traf sich der aktive Corps der Prinzengarde zur geplanten Jahreshauptversammlung im Gardequartier Zur Eisernen Hand. Fast pünktlich um 16 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Christoph Grundmann die Versammlung und begrüßte 25 Gardisten zu diesem besonderen Tag.

Nach einer Erläuterung der Corona-Verhaltensregeln für die Versammlung und das anschließende Sommerfest präsentierte Christoph wie gewohnt seinen humorigen und teils kritischen Rückblick auf die vergangene Session. Auch dem anwesenden Noch-Prinz Rudi Pesch wurde Dank für das vergangene und für das kommende Prinzenspiel ausgesprochen.

Im Anschluss daran wurde der Kassenbericht von Kassierer Christoph Hölters vorgetragen. Die beiden Kassenprüfer Walter Schmitz und Jürgen Peeters lobten die vorbildliche Arbeit des Kassierers und ließen das Corps an ihrem spannenden Zusammentreffen zur Kassenprüfung teilhaben.

Darauf folgten der Tagesordnung entsprechend die Wahlen: der 2. Vorsitzende Dr. Andreas Pesch als auch Kommandant Eric Tillmanns wurden erwartungsgemäß wiedergewählt. Als Nachfolger des ausscheidenden Walter Schmitz wurde Rudi Pesch zum Kassenprüfer gewählt.

Im Hinterzimmer der Eisernen Hand warteten bereits geduldig unsere 2 Anwärter Markus Orta und Maik Rütten, über die nun entschieden wurde. Qualvolle Minuten später wurden beide dann hinein gebeten und in der Garde willkommen geheißen.

Um 17:10 Uhr wurde die sehr harmonische Jahreshauptversammlung ordnungsgemäß geschlossen und man bereitete sich auf die Ankunft der Damen und Kinder vor.

Als Highlight des Tages darf die Taufe von Markus und Maik nicht unerwähnt bleiben. Verantwortlich für dieses Gag-Feuerwerk zeichneten sich Marius Kober und Timm Wankum. Mit Unterstützung von Stefan Pauen gelang es den beiden Taufpaten bis in die Dunkelheit hinein das Publikum zu unterhalten. Und die einzigen, die sich an diesem Abend wirklich sehr nahe kamen, waren unsere beiden Täuflinge.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde dann unter Einhaltung der Corona-Verhaltensregeln auf die 2 neuen aktiven Corpsmitglieder angestoßen, ehe wir der Familie Pauen den wohlverdienten Schlaf gönnten.

Herzlich Willkommen im aktiven Corps der Prinzengarde der Narrenherrlichkeit Viersen!