Autor: Jens Ackermann (Seite 1 von 5)

Nikolaustag bei der Garde

Um die Truppe in der Corona-Zeit bei Laune zu halten, hatte sich unser Vorstand etwas ausgedacht und lud uns nach Süchteln auf das weiträumige Betriebsgelände von Eric ein.

Mit festen Zeitslots versehen und unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln konnten sich die weihnachtlich-gelaunten Gardisten an 5 verschiedenen Stationen und Schaufenstern ihren Stimmungsboost für die Adventszeit abholen.

Maskiert, kostümiert und voller Freude wartete dort der Vorstand mit reichen Gaben oder bot sich als Fotomotiv dar.

Und trotz, dass man ihn leicht übersehen konnte – auch der Wichtel hatte seinen Spaß und wuchs über seine Rolle hinaus.

Vielen Dank an den Vorstand für diese gelungene Aktion!

Dürfen wir vorstellen? Unsere neue Website!

Liebe Freunde der Garde,
Liebe Senatoren,
Liebe Gardisten,

nach viel Arbeit und literweise Cola Zero (nicht als Wx-Getränk) kann ich Euch seit heute auf unserer neuen Website begrüssen.

Moderner, aufgeräumter, mit neuem Inhalt und natürlich responsive!

Seit einigen Jahren verjüngt sich die Prinzengarde und zieht somit auch eine jüngere Fanbasis an. Und so gehen wir parallel auch bei Instagram online.

Die neue Website setzt auf moderne Technologien und versucht den Spagat zwischen ehrenwerten Traditionen und neuen Medien bestmöglich zu unterstützen.

Die Tänzer starten

In der Tanzschule Fauth wird wieder bis 8 gezählt – die Gardetänzer starten mit ihren Vorbereitungen für die Session 2020/21.

Am Dienstagabend trafen wir uns zum ersten Mal nach Monaten des Müßiggangs zum Training in unserer Talentschmiede an der Poststraße.

Wie zarte Rehe im Scheinwerferlicht staunten wir, als uns die anspruchsvolle neue Choreographie präsentiert wurde. Das Erlernen der neuen Schritte und Bewegungen brachte alle beteiligten Körper an die Leistungsgrenze und darüber hinaus.

Trotz hoher Erwartungen unserer Kommandantur, die wir in der Vergangenheit stets voll umfänglich erfüllen konnten, wagen wir uns aber auch an neues. Das Publikum darf gespannt sein!

Die erste Einheit hat allen Tänzern viel Freude bereitet und so konnten wir nach 90 Minuten körperlich gebrochen aber gesund zu unseren Frauen zurück.

Ausblick auf die Session 2021

Wie kann eine Karnevalssession mit Kontaktbeschränkungen funktionieren?

Diese Frage stellen sich derzeit viele Vereine. Aufgrund finanzieller Risiken ist oftmals die Absage von Veranstaltungen die einzig logische Antwort, so schade es auch ist.

Auch wir als Prinzengarde versuchen einen Umgang mit der wohl noch einige Zeit anhaltenden Pandemie zu finden. Wir sind es gewohnt uns 2-3 mal wöchentlich in einer Session zu sehen, dazu kommen noch die Tanztrainings und andere feste Termine im Kreise der Garde. Aktuell versucht der Vorstand uns durch geeignete Maßnahmen einen relativ geregelten Terminplan zu erhalten.

« Ältere Beiträge