Schlagwort: Gardeappell

Bericht zum Gardeappell 2021/2022

Am vergangenen Sonntag trafen wir uns mit den Senatoren in der Hammer Mühle zum jährlichen Gardeappell: ein Termin, auf den sich unser Kommandant monatelang vorbereitet.

Leider musste Eric in diesem Jahr auf seinen Stellvertreter Dirk, der sich gesundheitsbedingt entschuldigen ließ, verzichten – mehr oder minder vergleichbaren Ersatz fand der Kommandant in einem 50cm großen bemalten Zwerg.

Während die ersten Feldapotheker durch die Reihen gingen wurde fast CO2-neutral die Fahne mit schwungvollen Schritten und unter den Klängen unseres Regimentsmusikzugs auf das Dach der Hammer Mühle getragen. Beobachter sprachen von einem nicht weniger als “epochalem Moment”, als sich die Fahne über den Köpfen der Anwesenden dem Wind hingab.

Neben den mehr als verdienten Beförderungen konnten wir auch unseren Alpenoffizier Rudi wieder in unsere Reihen holen. Die 2 Jahre Auszeit und Ruhe haben ihm sichtlich gut getan. So schlug der Versuch von Leuchte 2, seine Leuchte 1 per Gartenschlauch auszupusten, deutlich fehl.

Unter gönnerhaftem Applaus konnte Deko-Fan Jonny ein neues Wohnzimmer-Accessoire in Empfang nehmen: zum Dank versprach er ein Jagd-Event der Spitzenklasse in seinem Revier austragen zu wollen. Der ausgestopfte Kamerad werde, so Jonny, “das Haus deutlich bereichern”.

Gekrönt wurde der Tag mit einem reichhaltigen Buffet aus der Küche unseres Quartiermeisters Stefan Pauen.

Vielen Dank dem Vorstand für diesen gelungenen Gardeappell!